In Asien/Afrika/ Tauchen/ Tauchen Asien/Afrika

Kap Verde – Sal, die kleinste Insel, die ich je besucht habe

Auf der Suche nach einem neuen Tauchgebiet, welches nicht allzu viele Flugstunden von Europa entfernt liegt und trotzdem im Frühling mit warmen Wassertemperaturen lockt, bin ich auf die Insel Sal in Kap Verde gestossen. Das Inselparadies entzückte mich mit Bergen, Vulkanen und Traumstränden. Wahrlich ist die Insel Sal die kleinste Insel, die ich je besucht habe.

 

Kap Verde

Strand von Santa Maria

Kurz und kompakt – was Du über Kap Verde wissen musst

Kap Verde, das „grüne Kap“ von Afrika, ist eine Inselgruppe im Atlantischen Ozean vor der westafrikanischen Küste, etwa 1500 km nördlich des Äquators. Jahrhundertelang wurden die Inseln als Sklavenumschlagplatz durch die Portugiesen genutzt. Erst seit 1975 ist der junge Inselstaat unabhängig von Portugal. Heute ist Kap Verde (Cabo Verde) ein politisch stabiles Land mit einer funktionierenden Demokratie, welches sich von einem der ärmsten Länder der Welt stetig weiter entwickelt hat und nun auch touristisch erschlossen ist.

Die einheimische Währung nennt sich Escudos, welche von Touristen nicht ausgeführt werden darf. Du kannst aber fast überall auch mit Euros bezahlen. Für die Einreise benötigen Schweizer und EU-Bürger ein Visum. Dieses kannst Du jedoch problemlos für 50 Euro auch direkt am Flughafen beim Einreisen lösen.

Praktisch das ganze Jahr hindurch herrscht ein mildes Klima mit Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad Celsius. Die Amtssprache in Kap Verde ist portugiesisch, auf den Strassen wird hingegen Kreol gesprochen. Mich begeisterte die besondere Mischung von portugiesisch-kolonialen Einflüssen, afrikanischer Exotik gepaart mit brasilianischer Lebensfreude. „No stress“ das Lebensmotto der Kapverdianer.

 

Kap Verde

Santa Maria

 

Kap Verde – Insel Sal

Nach einem 6-stündigen Flug mit Zwischenstop in Lissabon landeten wir morgens um 01.00 Uhr in Sal. Dort wartete bereits unser Fahrer auf uns, welchen ich schon vorab per Mail mit Sandra von der Tauchbasis EcoDiveSchool organisiert habe. Die Fahrt von Espargos nach Santa Maria zu unserem Hotel dauert nur gerade 20 Minuten.

Sal ist eine eher karge Insel. 3 geteerte Strassen führen von Espargos weg. Eine nach Santa Maria Richtung Süden, eine nach Palmeira Richtung Westen und die dritte nach Pedra de Lume Richtung Osten. Im nördlichen Teil gibt es nur Schotterpisten. Der Boden in Sal ist nicht fruchtbar, deshalb müssen sämtlich Güter importiert werden, was sich auch in den Preisen und der Auswahl an Produkten zeigt. Ich empfehle Dir deshalb, alle Kosmetikprodukte von zu Hause mitzunehmen.

 

Kap Verde: Santa Maria

Nach einer kurzen Nacht machten wir uns auf, das beschauliche Örtchen Santa Maria ganz im Süden der Insel zu erkunden. Das Inselleben spielt sich hauptsächlich in Santa Maria ab und schon nach wenigen Schritten schwappten die exotischen Islandvibes auf uns über. Noch einen Tag zuvor sass ich zur gleichen Zeit bei einer schriftlichen Prüfung in der Schweiz. Jetzt lockte der kilometerlange, weisse Sandstrand mit dem türkisblauen Farbenspiel des Meeres. Wassersportarten wie Kite- und Windsurfen, Jetski und Tauchen werden angeboten, sogar ein Ausflug nach Boa Vista mit dem Katamaran.  Farbenfroh präsentieren sich die Häuser im Kolonialstil mit unzähligen afrikanischen Souvenirläden.

Täglich ab 11 Uhr, wenn die Fischer mit ihrem Fang zurück kommen, ist der Pier von Santa Maria voll mit Menschen. Ein Gewimmel von schreienden Fischverkäufern, staunenden Touristen und Einheimischen, dazwischen Hunde, Kinder und zurückkehrende Taucher, es ist wahrlich ein amüsantes Schauspiel. Am Abend schlenderten wir der Strandpromenade entlang und entdeckten diverse Restaurants und coole Bars, einige sogar mit Live-Musik.

 

Kap Verde

Pier von Santa Maria

 

Kap Verde

Strand von Santa Maria

 

Kap Verde: Tauch- und Surf-Eldorado

Der Passatwind sorgt für perfekte Wetterbedingungen für Kite- und Windsurfer. Am sogenannten Kite-Beach kannst Du die Weltprofis beobachten. Im Sommer kommen Schildkröten an die Strände und legen nachts ihre Eier ab. Eine Schildkrötenbeobachtung zusammen mit einem Ranger kann vor Ort gebucht werden. Rund um Santa Maria gibt es 22 Tauchplätze, welche je nach Wetter- und Windbedingungen von den verschiedenen Tauchbasen angefahren werden. Ob Strömungstauchen, Wrack- oder Höhlentauchen, es findet sich für jeden etwas. Fisch gibt es reichlich zu sehen.

 

Kap Verde

Kitsurfer

 

 

Kap Verde – Sehenwürdigkeiten in Sal

Le Salinas in Pedra de Lume

Die Salzminen befinden sich in Pedra de Lume und sind in einem erloschenen Vulkankrater gebaut. Früher war Salz das Hauptexportprodukt von Sal – daher stammt auch der Name der Insel. Heute wird nur noch für den Eigengebrauch produziert. Die verlassene und karge Gegend auf dem Weg zu den Salzminen erschien mir mystisch. Wir fuhren an nicht fertig gebauten Hotelprojekten, rostigen Schiffswracks und Holzhütten wie in in einem Westernfilm vorbei. Beim Vulkankrater angekommen, spazierten wir in grosser Erwartung durch den Zugangstunnel. Auf der anderen Seite lagen uns die Salzfelder zu Füssen. Wer will kann sich ein Bad im Salzsee gönnen, was sehr gesund sein soll.

 

Pedra Lume - Kap Verde

Salzminen, le Salinas in Pedra Lume

 

Salzminen Kap Verde

alte Umkleidekabine in den Salzminen

 

Blue Eye in Buracona

Nicht allzu sehr begeisterte mich das Blue Eye. Es ist ein Loch im Felsen, wo mittags durch die Sonneneinstrahlung das Wasser türkisblau schimmert. Viel faszinierender fand ich die direkt daneben liegende grüne Lagune und die gewaltigen Wellen, die gegen die schwarzen Felswände schlugen.

 

Buracona Kap Verde

Buracona

 

Buracon Kap Verde

Grüne Lagune in Buracona

 

Auf eigene Faust oder geführte Offroad-Tour

Im Norden der Insel kannst Du geführte Offroad-Touren mit dem Quad unternehmen oder auch ein Auto mieten und die Insel selber erkunden. Da die Insel nur 216kmgross ist, ist ein Tag ausreichend, um alle Sehenswürdigkeiten anzufahren. Wir haben uns für letzteres entschieden und sind kreuz und quer im Norden der Insel über Schotterpisten und Sanddünen gekurvt. Da es keine eigentlichen Strassen gibt, peilten wir zeitweise einfach nur die Richtung an. Erstaunlicherweise sind wir immer am Ziel gelandet.

 

Sal Kap Verde

Im Norden von Sal Kap Verde

 

Pedra Lume Kap Verde

Offroad-Tour in Pedra Lume Kap Verde

 

Kap Verde – Tauchbasis Eco Dive School

Einen herzlicheren Empfang von Sandra, Neal und ihrem ganzen Team hätte ich mir nicht vorstellen können. Schon der Mail-Verkehr vorab liess Grosses erwarten. Obwohl vor ein paar Monaten ihre alte Tauchbasis und das ganze Equipment abgebrannt ist und ihnen der Vertrag mit dem Orca Dive Club gekündigt wurde, liessen sie sich nicht unterkriegen. Im Nu war eine neue Location gefunden und kurzerhand gründeten sie ihr eigenes Unternehmen, die Eco Dive School.  Sandra hat Meeresbiologie studiert und kennt sich im Tauchgebiet hervorragend aus.

Pünktlich wurden wir jeweils um 08.30 Uhr von unserem Hotel abgeholt und zur Tauchbasis gefahren. Wir absolvierten jeweils 2 Tauchgänge am Morgen. Du kannst jedoch problemlos am Nachmittag nochmals einen Tauchgang anhängen. Die Tauchplätze werden mit dem Zodiak angefahren. Das Tauchgebiet in Kap Verde ist sehr fischreich, gross gewachsene Korallen wie in Ägypten haben wir keine gesehen. Wir sind durch kleine Höhlen getaucht, haben die Strömung mitgenommen und haben noch nie so viele Kugelfische wie am Hauswrack gesehen.

Nochmals herzlichen Dank Euch allen für die tollen Tage und Eure mitreissende Lebensfreude.

 

Santa Maria Kap Verde

Eco Dive School Tauchbasis in Santa Maria, Sal, Kap Verde

 

Kap Verde – Hotel Morabeza Santa Maria

Das 1963 einst als Ferienhaus eines belgischen Ehepaars erbaute und erste Hotel in Santa Maria hat sich zu einem liebevoll eingerichteten Hotel mit 140 Zimmern entwickelt. Als ich die Lobby betrat fiel mein Blick sofort auf die hohen, mit dunklem Holz verkleideten Wände. Die Treppe in den ersten Stock des Haupthauses neben der Bibliothek, erinnerten mich sofort an den Film „Out of Africa“. Ja, so musste es sich angefühlt haben in einem Herrenhaus, dachte ich mir, als ich auf den Balkon mit Blick zum Meer hinaus trat.

Noch erstaunter war ich, als ich erfuhr, dass das Hotel komplett autonom funktioniert. Schon in den 70er Jahren entwarf der Sohn und jetzige Besitzer ein Reserveosmosedestillationsapparat für Warmwasser betrieben mit Solarfeldern. Später kamen eine Windmühle, ein Elektrizitätskraftwerk und eine Kläranlage hinzu.

Das  direkt am Strand liegende Hotel Morabeza bietet alles, was Du für einen entspannten Urlaub brauchst und noch viel mehr. 3 Swimmingpools, Minigolf, Tennisplätze, ein Fitnessraum, ein Spielraum mit Gesellschaftsspielen, Yoga-Stunden und sogar kreolische Sprach- und Tanzkurse.

 

Santa Maria, Hotel Morabeza

Hotel Morabeza, Santa Maria

 

Hotel Morabeza, Kap Verde

Pool, Hotel Morabeza

 

Hotel Morabeza, Santa Maria, Sal

Restaurant Hotel Morabeza

 

Santa Maria Restaurant Insider-Tipps

Wir haben in der ganzen Woche nirgendwo schlecht gegessen. Natürlich ist Fisch überall auf der Speisekarte und die Preise in den Restaurant sind sehr unterschiedlich. Zwei Insider-Tipps möchte ich Dir aber nicht vorenthalten. Da wäre zum einen das Angelo Cabo Verde direkt neben der Tauchbasis. Hier bekommst Du (fast) alles. Es schmeckt lecker und die Preise sind niedrig. Das zweite ist das Fruit Café, welches allerdings nur tagsüber geöffnet hat. Die Smoothie musst Du probieren!

 

Restaurant Angolo Kap Verde

Restaurant Angolo Cabo Verde, Santa Maria

 

Kap Verde, Santa Maria, Fruit Cafe

Fruit Cafe, Santa Maria, Kap Verde

 

Kap Verde – Fazit

Wenn Du ein Reiseziel suchst mit moderaten Flugstunden und ganzjährig warmen Temperaturen, welches nicht touristisch überlaufen ist, bieten Dir die kapverdischen Inseln eine gute Alternative. Da es am Abend jedoch stark abkühlt, empfehle ich Dir einen warmen Pullover mitzunehmen. Wir hatten eine angenehme Auszeit vom Alltag und haben viele interessante Menschen und ein neues faszinierendes Tauchgebiet kennengelernt. Leider wollte unsere GoPro nicht mehr mit uns nach Hause, so dass sie nun irgendwo in den tiefen des Atlantiks liegt.

 

 

Santa Maria Kap Verde

Santa Maria

 

Pier von Santa Maria Kap Verde

Pier von Santa Maria Kap Verde

 

Pedra Lume Kap Verde

Wrack bei Pedra Lume Kap Verde

 

Fischverkäufer auf dem Pier von Santa Maria

Fisch, frisch gefangen auf dem Pier von Santa Maria

 

Pedra Lume, Kap Verde

Verlassene Gegend von Pedra Lume

 

Salzfelder

Salzfelder in der Salzmine

 

Kap Verde, Pier von Santa Maria

Souvenirverkäufer am Pier

 

Kap Verde, Dpi

Bucht von Santa Maria

 

Kap Verde

Strand beim Restaurant Angola Cabo Verde

 

Hotel Morabeza

Aussicht vom Hotel Morabeza

 

 

Kap Verde - Santa Maria

Restaurant an der Strandpromenade von Santa Maria

 

le salinas pedra lume

Salzsee in der Salzmine

 

Kap Verde

Restaurant in Santa Maria

 

   

 

Wenn Dir dieser Beitrag über Kap Verde gefallen hat, freue ich mich sehr über ein Feedback in den Kommentaren und ein „Daumen hoch“ auf Facebook, Instagram oder Youtube.

Wenn Du als erstes wissen willst, wohin mich meine nächste Reise führt, so abonniere doch meinen Newsletter!

 

Vielleicht gefällt Dir auch mein Beitrag über Bali, klick auf folgenden Link und lies gleich weiter. Pemuteran – ein intaktes Tauchparadies in Nordwest Bali

oder schau Dir das Video über die Insel Sal auf meinem Youtube-Kanal an.

 

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.