Tauche ab Unterwasser

Folge meinen Reisen

viel Mee(h)r

Neu hier?

Willkommen auf Flossen & Flipflops

 

Dem Reiseblog mit vielen Insider-Tipps für  (Tauch-) Reisen sowohl für Taucher wie auch für Nichttaucher

 

Tauchreisen

Schön hast du den Weg zu meinem Blog gefunden

 

Dann bist du sicherlich auch ein Wasserjunkie wie ich. Egal ob auf oder unter Wasser, das ist einfach mein Element. Meinen Tauchschein habe ich vor 5 Jahren gemacht und seither lässt mich die faszinierende, farbenfrohe Untewasserwelt nicht mehr los.

 

 

 

 

Unter Wasser, das ist meine Welt, dort, wo es mir am besten gefällt. Ich brauche es, hin wieder einfach mal abzutauchen, dahin zu gleiten in einer guten Strömung und ein Korallenriff als Krönung.

 

Worüber ich schreibe

Auf meinem Blog berichte ich nicht nur übers Tauchen, sondern auch über Land und Leute, über viele wunderschöne Orte, wo sich beides vereinen lässt. Deine Mitreisenden wollen ja auch Spass haben, während Du die Unterwasserwelt erkundest.

Möchtest Du Dir nicht alle Infos im Netz und auf Foren mühsam zusammensuchen, sondern gleich alle Insider-Tipps auf einer Seite erhalten? Dann bist Du hier genau richtig. Lass Dich inspirieren!

Ich schreibe hier von meinen Erfahrungen über Tauchbasen, (Tauch-) Hotels, wo es leckeres Essen gibt und über vieles mehr, um unvergessliche Momente auf Deiner Reise oder Deinem Kurztrip zu erleben.

 

Du bist hier richtig, wenn Du….

  • mit Nichttauchern verreist, die auch mal ohne Dich auf Entdeckungstour gehen wollen, während Du die Unterwasserwelt betauchst

  • Taucher bist, Land und Leute zu entdecken Dir genauso Spass macht

  • Taucher bist und Dich inspirieren lassen möchtest für Deine nächsten Tauchziele

  • Eine Reise planst und nach besonderen Tipps suchst

 

Bestimmt bist du auch schon mit Nichttauchern (Reisepartner oder Familie) verreist. Es muss nicht nur eine reine Tauchreise sein, es lässt sich beides kombinieren. Ein paar gemeinsame Tage machen ja auch doppelt Spass.

Auch wenn mich das Tauchen noch so fasziniert, bereise ich nicht nur deshalb fremde Länder und Kulturen. Ich möchte immer auch erfahren, wie die Menschen leben, was sie bewegt, was ihnen gefällt. Natürlich lass ich mir auch die exotischen Gaumenfreuden nicht entgehen.

 

IndividualreisenIndividualreisenInividualreisenIndividualreisen

 

Was mir bei der Auswahl der Tauchbasis wichtig ist

Ist das Reiseziel festgelegt, mache ich mich im Netz auf die Suche nach einer geeigneten Tauchbasis. Da ich meine eigene Ausrüstung mitnehme, fällt der Punkt, ob genügend Leihausrüstung in diversen Grössen vorhanden ist, für mich persönlich nicht besonders ins Gewicht. Solltest Du auf Leihausrüstung angewiesen sein, muss diese regelmässig gewartet und auf dem neusten Stand sein. Wichtiger sind mir die Ausbildung der Diveguide und ob gewartete Boote vorhanden sind, um auch die gewünschten Tauchspots anfahren zu können. Ein weiterer Punkt ist die Grösse der jeweiligen Tauchgruppen, denn ich will nicht mit 20 anderen Tauchern gleichzeitig abtauchen, weder zusammengepresst wie Sardinen auf dem Boot verharren bis das Riff erreicht ist.

 

Tauchreisen

 

Schütze das Meer und die Riffe

Individualreisen

Von grosser Bedeutung ist für mich der ökologische Gedanke und wie mit den Riffen umgegangen wird. Es gibt zwischenzeitlich viele Tauchbasen, die sich dem Schutz der Riffe verpflichtet fühlen und dies ihren Gästen auch kommunizieren. Schon mit kleinen Aktionen, kann viel für den Erhalt der wunderschönen Unterwasserwelt bewirkt werden.

Eine tolle Idee hat Manta Dive auf Gili Travagan. Die Gäste bekommen eine kleine, faltbare Stofftasche geschenkt, damit bei Einkäufen keine Plastiktüten verlangt werden müssen. Auch gibt es einen Wasserspender, um vor und nach dem Tauchgang die Petflaschen mehrmals wieder aufzufüllen. Einmal pro Woche veranstalten die Angestellten zusammen mit den Einheimischen eine Aufräumaktion am Strand. Jeder der mithilft, bekommt danach ein Freibier.

Biorock Projekte

Bali 2015 785

Mittels Biorock-Verfahren, erfunden durch Wolf Hilbertz, werden künstliche Riffe geschaffen. Eine Stahlkonstruktion wird im Meer versenkt und mit Gleichstrom gespeist. Abgebrochene, noch lebende Korallenstücke werden daran befestigt. Diese wachsen durch die freigesetzten Mineralien schneller (einige cm pro Jahr), so dass von der Stahlkonstruktion bald nichts mehr zu sehen ist und neues Leben zurückkehrt.

Es gibt noch etliche Projekte, wichtig scheint mir die einheimische Bevölkerung mit einzubinden, egal ob an Land oder unter Wasser. Ich selber leiste bei der SUAT freiwillige Einsätze, um unsere Schweizer Seen vom Müll zu befreien. Was wir da tun, kannst Du in meinem Beitrag über die SUAT lesen.

 

Was für tolle Ideen für den Schutz der Riffe sind Dir schon begegnet? Schreib doch unten einen Kommentar! Das würde mich sehr freuen

11 Zanzibar Reisetipps – Tauchen in Nungwi und Paje findest Du hier

 

Wer mich begleitet

Matthias, mein Lebenspartner, Tauchbuddy, Kameramann und mein liebster Reisebegleiter

IMG_4971 (Bearbeitet)

 

Vielen Dank für all die tollen Momente, die gemeinsamen Tauchgänge und abenteuerlichen Erlebnisse auf unseren Reisen.

Danke für den Support, die tollen Videos und Schnapschüsse aus einem immer wieder überraschenden Blickwinkel.

Danke für Deine offen Art, Deine Geduld und Unterstützung.

 

 

Klarstellung

Die Werbung auf diesem Blog sind Affiliate-Links. Wenn Du über diese Links einen Kauf tätigst, bekomme ich eine kleine Provision. Für Dich ändert sich nichts, noch wird der Preis verändert oder teurer. Du hilfst mir lediglich dabei diesen Blog aufrecht zu erhalten. Dafür bin ich Dir sehr dankbar.

 

Wenn Du als erstes wissen willst, wohin mich meine nächste Reise führt, so abonniere doch meinen Newsletter!

Das Neuste in Deiner Mailbox? Abonniere den Newsletter




 

Wenn Dir die Beiträge gefallen, freue ich mich sehr über ein Feedback in den Kommentaren und ein „Daumen hoch“ auf Facebook, Instagram oder Youtube.

 

2 Comments

  • Reply
    Ardizzon Matthias
    4. September 2016 at 10:29 pm

    Sehr gute und informative Seite.Weiter so.

  • Leave a Reply

    *

    This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.